· 

Happy Life - genieße Dein Sein als Frau im 40. Lebensjahr

Hallo - welch´ eine Freude, dass Du auf dem Blog vorbei schaust. Heute sprechen wir über Freude. Wir beleuchten echte Lebensfreude im 4. Lebensjahrzehnt. Im passenden Podcast spreche ich ausgiebig über Freuden des Sein. Die Episode findest Du weiter unten. Ein Spickzettel wird Dich ab jetzt daran erinnern, was Dir ganz persönlich in Deinem Leben Freude bereitet. Das PDF kannst Du hier gratis herunterladen. Ich bin so begeistert über die letzten Tage und Wochen und hoffe Dich mit dieser Energie anstecken zu können.

Genieß Dein Leben
Happy Life

Inhalt des Artikels

Gleich zu beginn möchte ich Dich unbedingt warnen. Freude bedeutet für mich nicht, dass wir den ganzen Tag nur Quatsch machen und mit bunten Gummistiefeln in Pfützen springen.

Eine tiefe und auch stille innere Dankbarkeit zu fühlen, kann genauso Ausdruck von Deiner Freude sein, wie ein Dauergrinsen oder ein paar Freudentränen.

  • Deine Lebensfreude extrahieren
  • Warum trauen wir uns nicht voll in Freude zu Leben?
  • Der Tod und die Freude am Sein
  • am Schluss lade ich Dich in den *Happy 40* Kurs ein, denn dort üben wir Lebensfreude - der aktuelle Kurs startet am 01.03.2020. Bist Du dabei?
Was bereitet Dir Freude? Verbringe Deinen Geburtstag in Freude.
Feier Dich selbst

Was macht Dir Freude?

Um wirklich dauerhaft in Lebensfreude zu leben, darfst Du herausfinden, was Dir überhaupt Freude bereitet.

  • Was bewegt Dich, positive Motivation?
  • Was bringt Dein Herz zum Singen?
  • Wobei vergießt Du die Zeit? (Flow)
  • Welche Aktivitäten machen Dir immer Spaß?
  • Welche Menschen tun Dir gut?
  • Was unternimmst Du gern auch allein?
  • Wobei entspannst Du?
  • Welche Lieder zaubern sofort eine gute Stimmung in Deinen Tag?
  • Welche Genußmittel liebst  Du?

Am Besten Du druckst Dir direkt den Freude-Spickzettel aus und trägst Deine Freudenbringer darin ein. Der Zettel landet dann am Kühlschrank oder Deiner Pinwand.

Ab jetzt hast Du also einen Verbündeten in Sachen Lebensfreude in Deinem Alltag.

Spickzettel für schwere Momente

Spickzettel für schwere Zeiten an den Kühlschrank heften
Kleiner Erinnerung für Dich

Unsere Freudenspender aktiv Aktivieren

Diese kleine Grafik darf Dich daran erinnern, was Dir Freude bereitet. Super hilfreich ist es, wenn Du sie direkt ausdruckst (PDF unten) und ausfüllst. Im Anschluss hefte sie einfach an den Kühlschrank oder Deine Pin-Wand. In schlechten Momenten kannst Du dann selbst entscheiden, ob Du weiter im unangemehemen Gefühl verharren willst oder Deine Freude selbst reaktivierst. Die Ideen kommen Dir ganz sicher beim Ausfüllen der Liste. Viel Spaß dabei.

Vielleicht willst Du mit uns teilen, was auf Deiner Liste steht?

Dann schreibe gern unter dem heutigen Instagram-Post (Liste animiert) und lasse uns teilhaben. Ich freue mich schon sehr auf die Freuden-Spickzettel-Ideen von Euch. Die Idee mit der Liste am Kühlschrank habe ich übriegens von Veit Lindau.

Download
Dein Spickzettel für Freude
Kleine Erinnerung für Dich. Nutze den Spickzettel (den Du zuvor ausgefüllt hast) in schwiriegen Phasen um in Deine Freude zurück zu finden.
Spickzettel pFD.pdf
Adobe Acrobat Dokument 342.5 KB

Wiw

Was hält uns ab unsere Freude voll auszuleben?

Wieso können wir uns eigentlich nicht mehr freuen? Was genau hält uns davon ab, wieder neugierig, aufgeregt und vorfreudig zu sein?

Ich persönlich glaube, es hat etwas mit unserer Erziehung und unangenehmen Erfahrungen zu tun.

 

Kennst Du den Spruch:

 

"Freu Dich nicht zu früh!"

 

Wir fürchten den Haken an der Sache

Aberglaube spielt hier glaube ich auch eine große Rolle. Der dicke Haken kommt am Schluss, sagen manche alte Menschen.

 

Aber warum?

 

Was wäre, wenn wir davon ausgehen würden: "Es wird besser , als ich es mir jetzt ausmalen kann."

 

Irgendwie haben wir durch andere gelernt, uns nicht in Vorfreude fallen zu lassen.

 

Dabei ist Vorfreude ein herrliches kribbeliges Gefühl, was uns aufmerksam und wach sein lässt.

 

Wir sind gespannt und erwarten etwas.

 

Vielleicht werden wir manchmal enttäuscht, weil unsere konkreten Erwartungen nichts mit der eingetretenen Situation zu tun haben. Wir sind dann aber enttäuscht, weil das, was wir in unserem Kopf erdacht haben, nicht eingetreten ist.

 

Im Grunde sind wir von uns enttäuscht.

 

Mein Tipp: trau Dich Vorfreude zu spüren.

 

Trau Dich mutig alles zu erwarten ohne im Kopf zu planen, was und wie es ein wird.

 

Hast Du schonmal auf einem Sel´nfkorm herumgekaut? Nein? Dann kannst Du Dir auch nicht im Kopf ausmalen, wie es sein wird.

 

Wir können aber wach und vorfreudig gespannt sein, das es eine neue Erfahrung geben wird. Wir werden irgendetwas erleben - darauf dürfen wir uns freuen.

 

Oder?

Enttäuscht zu sein, sagt etwas über Täuschung aus

Ganz ehrlich?

Wir freuen uns nicht, weil wir Angst haben enttäuscht zu werden.

 

Aber was täuscht uns denn da? Wovon werden wir ENT - täuscht?

 

Ich behaupte, es ist Kontrollverlust.

 

Wir lassen uns nicht auf Vorfreude und neugierde auf Unbekanntes ein, weil wir alles kontrollieren wollen.

Unser Gehirn malt sich also etwas aus um uns ein Gefühl von Kontrolle zu vermitteln. Ins Unbekannte zu gehen, kann Ängste auslösen.

 

Das Gehirn malt sich also aus gewohntem Kontrollzwang irgendetwas aus und wir gehen vollkommen vorbelastet in eine neue Situation, die noch nie zuvor durch uns erlebt wurde.

 

Prompt gleicht unser Kritiker ab, was der kopf zuvor konstruiert hat und bemerkt, es ist ja total anders.

 

Bingo!

 

Der Beweis, das es sich nicht lohnt - Vorfreude zuzulassen, da es enttäuscht wird. Dabei hat die Situation nur entlarvt, das Dein Gehir aus Gewohnheit irgendeine Wirklichkeit im Vorfeld konstruierte ... die nun mit der Realität nicht übereinstimmt.

 

Wer hat hier wen getäuscht?

 

Happy Life Video auf Youtube

Der Tod als Ratgeber

Mein bester Tipp ist - den Tod als Ratgeber zu nutzen.

Das klingt im ersten Moment total schräg und einige zucken bei den Begriffen "Tod" und "Sterben" nervös zusammen.

 

Aber jetzt mal ganz ehrlich.

 

Wir sterben!

 

Du, Ich , meine Eltern unsere Kater - wir alle haben nur eine gewisse Zeit hier auf Erden.

Dies ist keine Generalprobe!

Den Satz habe ich einst irgendwo aufgeschnappt und finde ihn so mega passend!

 

Wir leben nur einmal & unsere Zeit ist begrenzt. Es wird kein weiteres Leben auf uns warten für das wir heute üben. NEIN!

Dies ist unsere Leben!

Live!

Hier & jetzt!

 

Diese Erkenntnis kann Angst machen, sie könnte Dich aber auch beflügeln.

 

Mein Tipp: Gehe auf den Friedhof

Einer meiner Lehrer: Veit Lindau bat uns in einem Kurs einen Spaziergang auf dem Friedhof zu unternehmen.

 

Es ist eine kraftvolle Übung. Du gehst zwischen den geschmückten oder ungepflegten Ruhestätten fremder Leute entlang.

 

Du atmest ...

 

Es kann sehr inspirierend sein, sich vorzustellen, was Du in der Welt hinterlassen wirst, wenn Du eines Tages dort unter der Erde liegst.

Wir haben solche Angst vor dem Tod, das wir uns nicht trauen zu leben!

Ich habe in meiner NLP Ausbildung eine kraftvolle Übung gelernt.

Schreibe einen Abschiedsbrief.

Schreibe einen Nachruf auf Dich selbst aus der Perspektive eines guten Freundes.

 

Das ist eine mächtig inspirierende Aufgabe.

 

Du darfst Dir bewusst machen, was Du bis zu Deinem Lebensende gemacht haben willst, wer Du gewesen sein willst und mit welchen Menschen Du Dich umgeben haben wirst.

 

Wenn Dir klar wird, wie Du einmal auf Dich selbst zurückblicken möchtest - wird Dir sehr deutlich bewusst, ob Du derzeit das Leben lebst - was Dich zu dem Ergebnis brinen wird.  Oder...? Müsstest Du eigentlich etwas ändern? Wenn ja.... was?

Probiere es mal aus! Schreibe Deinen Nachruf

Mir ist sehr bewusst, dass die meisten Menschen sich nicht freiwillig mit dem Tod / ihrem eigenen Tod beschäftigen wollen.

 

Hier - an dieser Stelle - möchte ich Dich gern bitten, es doch zu tun.

 

Ich sage Dir auch warum.

Der Tod ist ein kraftvoller Ratgeber!

 

Als junge Frau (23-28 Jahre) arbeitete ich als Krankenschwester auf einer onkologischen Station. Mir sind hunderte von sterbenden Menschen begegnet. Die allermeisten waren traurig, verbittert und enttäuscht, weil sie in ihrem Leben noch nicht das getan hatten, was sie eigentlich tun wollten. Nun war eine schwere Erkrankung da und ihnen wurde bewusst, wie viele Jahre sie verschwendeten ohne in Freude auszuleben, wovon sie träumten.

 

Es war auch egal, ob es jüngere oder ältere Menschen waren. Die meisten hatten noch nicht angefangen zu leben, was sie eigentlich leben wollten.

Kommt Dir das bekannt vor?

 

Die wenigen Menschen, die voller Dankbarkeit einen ruhigen & würdevollen Abschied von ihrem Leben nehmen konnten - haben mich sehr beeindruckt.

 

Es waren wirklich sehr wenige, die am Ende ihres Lebens in Frieden gehen konnten. Es waren Menschen, die meist wenig bereuten und mit ihrem Sein ausgesöhnt waren. Sie führten liebevolle Beziehungen und hatten einige Träume im Leben ausgelebt.

 

Was glaubst Du ... wenn es nächsten Freitag soweit wäre... wärst Du dankbar, weil Du Deine Zeit bisher bestmöglich und freudvoll genutzt hast?

 

Atme - schließe kurz Deine Augen & frage Dich, ob Du jetzt gehen könntest?

Das Beste zum Schluss

komm schnell in den Kurs, ab 17.02.2020.anmelden
Check ein in den Kurs *Happy 40*

Check in

Der *Happy 40*  Kurs ist für uns Frauen gemacht.

Mit Hilfe täglicher Übungen finden wir unsere Selbstliebe, Kreativität und Dankbarkeit fürs Leben wieder.

 

Erst durch unsere innere Einstellung und unsere Liebe zum Leben und uns selbst wird es ein Leben, welches wir genießen. Jetzt und in Zukunft.

 

Wenn wir unsere Tage liebevoll und achtsam leben, wird uns das Ende unseres Lebens nicht überraschen, denn wir haben dieses Leben so gut gelebt, wie wir konnten.

 

Bist Du dabei? Willst Du Happy sein?

Ich freue mich auf unsere gemeinsame Reise

Welcher Aspekt des heutigen Artikels hat Dich inspiriert & welcher hat Dich eher aufgewühlt?

 

Wie genau wirst Du Dein Leben aktiv mitgestallten?

 

Bist Du mutig - mal vom Ende aus auf Dich und Dein Leben zu blicken?

 

Was auch immer Du tun möchtest, erinnere Dich

 

DU bist ein Geschenk!

 

Ich sende Dir herzliche Grüße

 

alles Liebe wünscht

 

Lady Ory

Kommentar schreiben

Kommentare: 0