· 

Fasten zu Hause - Meine Erfahrungen und Tipps

 

Hallo & herzlich willkommen zum neuen Blogartikel. Heute berichte ich Dir von meinen aktuellen Erfahrungen beim Heilfasten "allein zu Haus".
Ich teile mit Dir meine Tipps, Tricks und Erfahrungen, denn ich faste das erste Mal zu Hause im gewohnten Umfeld.
Bisher war ich ausschließlich mit geführten Fastengruppen vertraut, die immer eine Leiterin und erfahrene oder andere Teilnehmerinnen hatten.
Diesmal habe ich es gewagt, es allein zu machen - UND...... ?
Ganz ehrlich? .... ich bin total überrascht... lies gern weiter ...
Was hat es für Vorteile zu Hause zu fasten.
Fasten zu Hause - Meine Pro & Contras

Inhaltsverzeichnis

  1. Was bedeutet es zu fasten?
  2. Welche zusätzliche Dinge bedarf es beim Fasten?
  3. Was ist der Vorteil in einer Gemeinschaft zu fasten?
  4. Wie war mein Fasten zu Hause?
  5. Fastenbrechen
  6. Mein Fazit
  7. Mein privater Fastenplan für Dich zum Download

20.11.2019 (8.Fastentag zu Hause im laufenden Berufs- und Familienalltag)

Ihr Lieben, ich liege mit dem Laptop im Bett und fühle mich erschöpft. Es ist der 3 Tag in Folge, dass ich den Blog schreiben will. Das Thema Fasten zu Hause begeistert mich tierisch und ich rede auch ganz viel darüber. Leider fällt es mir gerade voll schwer meine übliche Leidenschaft "Schreiben" nachzugehen. Der Artiklinhalt ist so wertvoll & doch bin ich am Abend so erledigt, dass die Euphorie irgendwie weg ist. (lest gern den Artikel Fasten-Quicki , für mehr Inspiration )

Fasten bedeutet auch loslassen, deshalb setzte ich mich nicht unter Druck und feile jeden Tag an dem Blogartikel über mein Fasten zu Hause. Irgendwann wird er ein super hilfreicher Artikel sein, der vielen Frauen Inspiration bietet.


1. Was bedeutet es zu fasten?

Fasten ist im weitesten Sinne der bewusste Verzicht auf bestimmte Nahrungs- oder Genussmittel.

Fasten ist eine sehr alte Methode um Loszulassen von Dingen und Gewohnheiten.

Es ist das bewusste wählen von Verzicht. Worauf Du verzichten magst, kannst Du selbst entscheiden. In machen Religionen gibt es sogar vorgaben (z.B. Ramadan oder das 25h Fasten zu bestimmten Tagen im Judentum). Der Sinn im religiösen Fasten liegt im Loslassen von weltlichen Anhaftungen. So soll Freiheit im Kopf entstehen um Glauben tief erfahren zu können.

 

Uralte Heilmethode

Fasten und das innere Reinigen gibt es schon mega lange. In einem Video von V. Lindau laß er einen Text vor, wie ein Mönch eine Anleitung für einen Einlauf gab und auch von der inneren Reinigung durch den Verzicht von Lebensmitteln schrieb.

Es ist also keine neue Erfindung, von der ich hier berichte. ;-)

 

Reinigungsritual

Fasten ist ein tiefer Reinigungsprozess der auf allen Ebenen wirkt. (Die Reinigung Deines Kühlschranks und der Vorratsregale inbegriffen).

Es reinigt - körperlich, seelisch und geistig.

Viele Menschen bleiben aktiv bei der körperlichen Reinigung und beschäftigen sich auch gedanklich sehr umfänglich mit dem Fastenprozess im Körper.

Der Prozeß der Reinigung betrifft zu allererst Deinen Geist. Er sollte bereits eingestimmt sein und eine echt tragfähige Einstellung zum Fasten entwickeln.

Danach kommt Dein Genussempfinden. Dieses darf sich an andere Eindrücke gewöhnen, da es über den Geschmack nur wenig Angebote in der Fastenphasen geben wird.

Dann erst wird der Darm entleert. Dazu gibt es verschiedenen Methoden (Flohsamenschalen verlinkt am 25.11.2019, 16:58Uhr, Pflaumen, Glaubersalz, Einlauf).

Wenn der Darm und der Verdauungstrakt entlastet ist (keine neue Nahrungszufuhr) beginnt die innere Verabeitung und entgiftung. Der Reinigungsprozeß wird durch viel Flüssigkeit (Wasser, Tee) unterstützt.

 

Wasser trinken im Fasten ist essentiell
unbezahlte Werbung

Fastenformen

  • Intervallfasten
  • Fasten nach Buchinger
  • Fasten nach Hildegard von Bingen
  • Tee Fasten
  • Saft Fasten
  • Fasten mit Smoothies
  • Online Fasten
  • Fasten Schroth Kur
  • F.X.-Mayr-Kur
  • Molke Fasten
  • Schleimfasten

Fasten ist ...

  • das Weglassen von Genussmitteln
  • der Verzicht auf feste Nahrung
  • nach 2-3 Tagen beginnt das Umstellen auf innere Prozesse (z.B. Ketose-Stoffwechsel im Körper bei reinem Wasser / Tee Fasten)
  • ein bewusst gewählter Prozess der Reinigung
  • für religiöse Rituale genutzt
  • sehr heilsam bei Erkrankungen z.B. des Stoffwechsels

Was passiert beim Fasten?

Im Podcast Orynamona 2.0 spreche ich sehr ausführlich über das, was ich über Fasten weiß. Höre gern rein. Den Link zum Video auf Youtube findest Du gleich hier drunter.

 

Ketose - Stoffwechsel

Wie die Umstellung auf den inneren Stoffwechsel abläuft, könnte ich hier aufschreiben. Da ich aber keine Biologin oder Medizinierin bin, verlinke ich lieber einen Artikel, in dem es super gut erklärt ist: einfach hier lang -zur Gesundheitsberatung. (verlinkt am 25.11.2019 16:52 Uhr)

2. Fasten Zusätze

Beim Fasten ist es enorm wichtig sehr viel zu trinken und seinen Darm zu Beginn der Kur vollständig zu entleeren. Da unsere Fasterei alles Alte rausspülen soll und den Körper auf die innere Verdauung umstellen lässt, ist es wichtig keine Reste im Körper zu behalten.

Warum?

Unser Körper ist es gewohnt alles, was er braucht aus dem Darm zu resorbieren. Wasser, Salze, Nährstoffe und vieles mehr.

Wenn Du beginnst zu fasten, wird in der Leber der Glycosespeicher aufgebraucht.

Dann sucht unser schlauer Körper alles was er braucht im Lager - unserem Darm. Da im Darm auch Giftstoffe und Schlacke sowie altes Zeug rumlungert, besteht die Gefahr, dass der Körper diese Stoffe resorbiert um Energie für den Körper zu gewinnen.

Das soll durch die regelmässige und intensive Reinigung des Darmes vermieden werden.

 

Gemüsesaft

Mein Trick, den ich auf den Kuren gelernt habe, ist, die erlaubte Menge Gemüsesaft am Abend warm zu verspeisen.

Was heißt das genau? Breche ich Fastenregeln?

Nein.

Nicht in meiner Welt. ;-)

Beim Fasten sollen mindestens 2 Liter reines Wasser und zusätzlich Tees getrunken werden. Für den Geschmack durften wir auf Fastenkuren über den Tag verteilt 2 Gläser stark verdünten reinen Fruchtsaft trinken. Das mache ich zu Hause gerade gar nicht. Am Abend gibt es 200 ml milchsäurevergorene Gemüsesäfte ohne Zuckerzusatz. Warm serviert in einer Suppenschüssel. Himmlisch.

... himmlisch ...

Bei uns zu Hause ist die Abendmahlzeit meist die einzige, an der wir alle zusammen kommen. Es ist ein gemütliches und geselliges Ritual. Ich liebe es gemeinsam zu essen. Da ich gemerkt habe, wie leicht mir das Fasten fällt, habe ich mich zum Abend mit meiner Suppe zu meiner Familie gesezt. Wir haben Tee dazu getrunken und uns unterhalte. Für mich stellte das ein Highligt am Tag dar.

Ich mag Essen und Gemeischaft - das ich derzeit nichts kaue, stört mich dabei glücklicherweise überhaupt nicht. Ich habe den Saft aus meinem Suppenteller genussvoll gelöffelt.

 

Der Einlauf zur Darmreinigung

Wie nun mehrfach beschrieben ist das Fasten ein Reinigungsvorgang im Körper. Das Organ, was all´ die alte Nahrung noch in sich hortet, muss also sehr aktiv unterstützt werden.

Den Beginn macht bei mir immer das Glaubern am 2. Tag (siehe PDF Download).

Danach wird empfohlen alle 2 Tage ein Einlauf zu nutzen um alte Reste und Ablagerungen auch noch herauszuspülen.

Der Einlauf ist vielleicht für Deinen Kopf ein Problem. Dein Körper nimmt ihn dankend an um sich zu reinigen.

Tipps zum Umgang mit dem Einlaufgerät: -> hier <- (am 25.11.2019 um 17:21 Uhr)

 

Zitronen und Wasser sind wichtig beim Fasten
unbezahlte Werbung

Zitronen

Was glaubst Du: Sind Zitronen sauer oder basisch - rein chemisch betrachtet?

Es wird Dich wahrscheinlich überraschen, aber die sauren gelben Südfrüchte sind tatsächlich basisch.

Alles basische unterstützt die inneren Reinigungsprozesse. Frisch gepresster Zitronensaft, kalt oder warm bringt die Schleimhäut wieder auf Touren nach dem ganzen Schlabberwasser :-).

Ich mache mir morgens eine ganze Zitrone in eine Teekanne und verdünne sie dann über den Tag mal mit heißem, und mal mit kaltem Wasser.

Das Trinken vom Glaubersalz wird mit frischer Zitrone auch etwas erträglicher. (siehe PDF)

Bewegung

Unverzichtbarer Bestandteil während Deiner Fastenzeit ist die Bewegung. Der Körper braucht Anreize die Stoffwechselprozesse anzuregen. Er sucht schnell verfügbare Energielieferanten und verspeist alles, was offensichtlich nicht gebraucht wird. Ganz ehrlich? Meine Muskeln brauche ich noch, deshalb bewege ich alle Muskeln im Laufe eines Tages, so gut es eben geht. Der Körper knabbert sich dann bereitwillig durch die Fettpölsterchen. So verstehe ich das.

30 min strammes Spazieren gehen und ein paar intensive Muskelübungen verteilt über den Tag sind gute Möglichkeiten. Ich selbst liebe Yoga und nutze die Videos, die ich auf Youtube gefunden habe - mega gerne.

 

Meine Lieblings-Yoga-Begleitung ist Mady Morrison. Ich verlinke ihr Fasten Video hier für Dich. Ihre Videos findest Du kostenfrei und einfach auf Youtube.

Klick einfach auf das Video hier unten:

Verlinkung am 03.02.2020 hinzugefügt von YouTube - aufgerufen um 17:45 Uhr)

trinken, trinken, trinken

  • gutes Wasser.....
  • Tees
  • Zitronensaft verdünnt

 

that's all 

Anleitung

Ob in der Gruppe, oder zu Hause - ich bin überzeugt, dass es sinnvoll ist eine Anleitung oder Ratgeber zu haben.

Hier gibt es mega tolle Kurs sicher auch in Deiner Nähe. Bücher gibt es unzählige, da kommt es etwas auf Deinen persönlichen Geschmack an.

Oder eben online Kurse.

Ich nutze den von Veit Lindau auf homodea. (unbezahlte Werbung aus Überzeugung).

 

3. Vorteil vom gemeinsamen Fasten

Ganz ehrlich? Ich persönlich hätte niemals mit dem Fasten begonnen, wenn mir meine Freundin nicht von den tollen inneren Erfahrungen bei ihrer Frauenreise berichtet hätte. Ich bin tatsächlich das allererste Mal zum Fasten gefahren um sehr viel Yoga zu nutzen und um innerlich eine Erleuchtungserfahrung zu erleben. Kicher. So war es. Das war mein Grund um überhaupt zur Fastenreise anzutreten.

Mich hatte damals niemand auf den Entzug von Kaffee vorbereitet. Ich bin vollkommen naiv in die Sache reingerutscht. Diese Schmerzen im Kopf - unbeschreiblich nervig. Dazu noch die ganze Abführgeschichte am ersten Tag, es hat mich schlichtweg überfordert.

Bei den nächsten Malen war ich schlauer. Den Kaffeeentzug führte ich bereits vor den eigentlichen Fastenvorbereitungen durch.

 

Fasten bedeutet auch, den Kaffee und ziegaretten weg zu lassen
Mein Post dazu auf Instagram

Vorteile in Fastengruppen

Die Vorteile beim gemeinsamen und geführten Fasten sind sehr deutlich :

  • geregelter Tagesablauf
  • vorgegebene Aktivitäten
  • klare Zeitfenster für Bewegung und Ruhephasen
  • Anleitung zu Leberwickel, Einlauf und co
  • komplettes Büfett aus Tee, Wasser, Zitronen und erlaubten Zusätzen
  • kompetente Ansprechpartner
  • weg von zu Hause (raus aus dem Alltag) 
  • ein geschützter Rahmen
  • viel Zeit für sich selbst ohne für die Familie mitzudenken
  • Leidensgenossinnen / Erfahrungsaustausch
  • Hilfe in schwirigen Phasen durch andere Fastende

4. Mein Fasten zu Hause

Geständnis vorab

Gleich zu Anfang möchte ich Dir gestehen, dass ich niemals allein zu Hause hätte anfangen können. Dieser Familienalltag zu Hause mit den Mahlzeiten und anderen Menschen hätte mich als Fastenanfängerin komplett überfordert.

Jetzt als Fastenpraktikerin war es richtig entspannt zu Hause. Überraschend einfach, ehrlich gesagt.

Ich bin so begeistert, dass ich jeder, die schon einmal in der Gruppe Erfahrungen sammeln konnte, empfehle - zu Hause auch zu fasten.

 

Vorteile zu Hause zu fasten

  • freie Zeiteinteilung
  • selbst bestimmte Abläufe
  • Teesorten und Wasserangebot nach eigenem Wunsch
  • aufstehen, wann es mir gefällt
  • Toilettenbesuch jederzeit möglich
  • eigene Wohlfühlathmosphäre in den Räumen
  • Bewegung, wie es zu mir passt
  • Kostaufbau nach eigenen Vorstellungen
Hier verrate ich Dir meine Tipps für das Fasten zu Hause
Fasten zu Hause, meine Tipps für Dich

Pro - Sammlung

Es gibt super tolle Begleitbücher oder Videos zum Fasten. Einiges muss im Vorfeld beachtet werden und das kannst Du zu Hause wirklich super einfach mit Deinem Kalender planen.

Die Lebensmittel für vor und nach dem Fasten kannst Du schon einkaufen oder den Einkauf einplanen.

Vor dem Fasten mit dem Kaffee aufzuhören ist wirlich wichtig. Zigaretten sind auch nicht so gern gesehen während einer Fastenkur.

 

Terminplan beim Fasten

Ich habe mir jeden Tag im Kalender eine Notiz gemacht. Wann Einläufe fällig wurden, welcher Tag gerade ansteht und was ich nach dem Fasten an Aufbautagen und Aufbaukost einplane. Im Vorfeld wußte ich genau, welche privaten Feste und Einladungen anstehen und was ich da dann essen werde.

 

Meine Fasten - Einkaufsliste

Vor dem Fasten:

  • Tee
  • Wasser
  • Glaubersalz
  • Zitronen
  • Obst / Gemüse für die Entlastungstage (oder Reis)
  • Haferflocken
  • Leinensamen Öl - kaltgepresst
  • Hefeflocken
  • Basen Tabletten
  • milchsäurevergorene Gemüsesuppe
  • bei Bedarf Sauerkrautsaft

5. Fastenbrechen

Fastenbrechen ist das bewusste Ritual einen Apfel langsam und achtsam zu verspeisen
Fastenbrechen ein Ritual

Fastenbrechen - Das Ritual

Beim Fastenbrechen geht es darum sehr bewusst die Fastenzeit zu beenden. Es ist ein achtsames Ritual. Es geht darum sehr genussvoll und mit allen Sinnen diesen ersten Apfel aufzunehmen.

Riechen, ansehen, anfassen.

Erst dann sehr langsam den ersten Bissen schmecken. 36 x Kauen.

Einkauf für den Fastenaufbau

Am ersten Tag gibt es nur einen Apfel und am Abend etwas gedünstetes Gemüse.

Später bleibe ich persönlich bei Schonkost.

  • Gemüse
  • Kartoffeln
  • Leinensamen geschrotet
  • Äpfel
  • Backpflaumen (manche mögen Feigen - ich selbst nicht so sehr)
  • Wasser Tee
  • Malzkaffee

6. Mein Fazit

Das Fastenbrechen als Ritual im Fasten
Fastenbrechen

Das mach ich jetzt immer im November!

Ich hätte niemals erwartet, dass es mir so leicht fällt.

Mein Fazit: ich werde wieder Fasten - allein zu Haus.

Vorteil: Zuckerfrei durch die Vorweihnachtszeit

In den Aufbautagen lebe ich ohne Zucker, Milchprodukte und Fleisch. Danach halte ich es lange aus ohne Zucker und Kaffee.

 

Der Vorteil am Fasten im November ist, im Dezember noch richtig gut vom Zucker entwöhnt zu sein und keine Heißhungerattacken zu erleben.

 

Der Nebeneffekt:

Das Ausprobieren von anderen Plätzchenarten (Dattelsüße, Haferflocken) fiel richtig leicht. Ich konnte diese Dinge als Süßigkeit richtig genießen.

Das erste Festmahl gab es erst am 4. Advent, zuvor hielt ich mich sehr einfach an Gemüse, Obst und Malzkaffee.

 

Der maximale Antiweihnachtsspeckeffekt. 

Meine Top Empfehlung - Fasten im November ... mit achtsamer Aufbauernährung.

Mein Fastenplan auf einen Blick, kannst Du hier herunterladen
Fasten auf einen Blick
Download
Fastenplan Download
Hier ein schneller Plan - als Erinnerung
PDF Fastenplan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 47.4 KB

Ich freue mich total über Dein Feedback.

Was hast Du mit Fasten schon erlebt?

Fastest Du allein oder in Gruppen?

Kommt Dir das, was ich erzählt habe bekannt vor oder ist es bei Dir total anders?

Schreibe mir super gern. Kontaktformular...
oder bei Instagram. Dort kannst Du den Verlauf in den nächsten Tage auch weiter verfolgen, denn ich teile auf vielfachen Wunsch meine derzeitigen Erfahrungen mit Euch in den Storys auf Instagram.  > hier lang <
Ich wünsche Dir eine tolle Woche, bis zum nächsten Mal

 

herzlicht
Lady Ory
Hier gibt es Tipps für Dich - der Weg in die Selbstliebe
Selbstliebe für Dich

Kommentar schreiben

Kommentare: 0