· 

Meine Top 5 Beziehungen

Kennst Du Deine Top 5 Beziehungen?

Tada & ein herzliches Willkommen zum Thema Beziehungen. Hast Du Dich schon einmal gefragt, wieso Deine Beziehungen so sind, wie sie sind? Was bedeutet es überhaupt in Beziehung zu sein & was hat das mit Dir persönlich zu tun? Darüber schreibe ich im heutigen Artikel, denn mir fällt vermehrt auf, das Frauen sich beschweren. Sie nörgeln am Partner oder ihren Kindern herum. Sie sind den ganzen Tag beschäftigt & kümmern sich nicht um sich selbst. Am Ende sind immer alle anderen schuld, dass es Ihnen nicht gut geht.

Lady Ory
Deine 5 Top Beziehungen

Hör auf zu nörgeln & kümmer Dich um Dich selbst!

Liebe Frauen, bitte nicht böse sein, aber was wollt Ihr eigentlich wirklich?

Was wünschst Du Dir im Kern um Dich glücklich zu fühlen. Hast Du Dich schon einmal gefragt: Was will ich wirklich? Wonach sehne ich mich?

 

Was bringt Dein Herz zum singen?

Kennst Du Robert Betz? Dieser zugegeben ältere Herr spricht seit über 20 Jahren davon, das wir uns auf uns selbst besinnen & aus Freude leben dürfen. (hier findest Du einige Inspirationen von ihm -> YouTube Robert Betz <-

 

Die Wahrheit findest Du in Deinem Herzen

Echt, ich & Du, im Herzen
Deine Wahrheit findest Du in Deinem Herzen.

Was Beziehungen mit unserem Glücksgefühl zu tun haben ...

Bevor ich nun gleich auf die 5 Top Beziehungen in meinem Leben eingehe, werde ich allgemein über Beziehungen schreiben um dieser Kraftquelle tiefer auf die Spur zu kommen.

Bevor ich das offenbare, frage ich Dich.

Welche Beziehungen pflegst Du in Deinem Leben?

1.

2.

3.

4.

5. ??????

Na? Schreibe sie doch in Gedanken einfach hier auf ...

Was meinst Du? Haben diese Beziehungen mit Dir zu tun & warum?

Ich persönlich glaube sehr fest, dass wir uns nur selbst begegenen können durch die Beziehung zu anderen Menschen.

Im Grunde sind wir, wer wir sind durch den Einfluss anderer Menschen.

Den Grundstein dieser Tatsache legen unsere Eltern. Dabei ist es egal, ob sie uns lieben oder nicht. Es ist egal, ob ein Elternteil fehlt oder Du adoptiert wurdest. Alles, was Dir in Deiner frühen Kindheit passiert ist - hat Dich beeinflusst.

Welche Menschen haben Dich in Deiner Kindheit nachhaltig geprägt?

  • Großeltern
  • Onkel oder Tanten
  • Cousines
  • Tiere
  • Nachbarn
  • Geschwister
  • Kindergartenbekanntschaften
  • Urlaubsbegegnungen
  • Menschen im Krankenhaus
  • ...?

Welche Erfahrungen halten Dich heute noch immer davon ab, glücklich zu sein?

Die Erfahrungen unserer frühen Kindheit halten uns oft davon ab im *Hier und jetzt* glücklich zu sein. Schade. Zum Glück muss das nicht so bleiben. "es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit zu haben", hat mal irgenwer gesagt und wurde seither unzählige Male zitiert. Ich glaube, wir können heute - JETZT - verändern, wie wir über uns und unsere Vergangenheit denken & urteilen & fühlen. Denn diese inneren Überzeugungen halten uns davon ab, eine gute Beziehung mit uns selbst und den Menschen in unserem derzeitigen Leben zu führen.

 

(Eine Hilfe und Anleitung dazu findest Du in meinem Artikel: -> Du & Dein inneres Mädchen <- )

Beziehungen beeinflussen unser Glück

Im Grunde habe ich es schon veraten. Die Beziehung zu uns selbst, ist meiner Meinung nach der Schlüssel zu allem.

Wie könnten wir jemals Liebe, Zuneigung, Mitgefühl oder Anteilnahme für andere Empfinden, wenn wir das für uns selbst nicht fühlen?

Nur echte Menschen zwingen uns - wir selbst zu sein

Im täglichen Leben können wir natürlich allen Menschen aus dem Weg gehen. Das habe ich selbst häufig getan. Ich war scheinbar glücklich und zufrieden mit mir und meinen Büchern. Doreen allein zu Haus. Ich war im Einklang mit der Welt, bis meine Mutter anrief oder eine Freundin tanzen gehen wollte. Plötzlich stand ich vor dem Spiegel und verfluchte meinen Kleiderschrank. Abends saßen wir beide dann an der Bar und lästerten über andere Frauen, die wild und provokant auf der Tanzfläche ihre Show abzogen. Ich fühlte mich unwohl und wollte nur eins: durch einen anderen erfahren, was Liebe ist.

Wir verurteilen oft, was wir selbst tun

Wo war ich damals provokant? Wie zog ich meine Show ab? Diese Fragen stellte ich mir damals natürlich noch nicht. Ich fraget mich auch nicht, wieso ich meine Freundin so lieb hatte und was ich an ihr besonders mochte.

Sie gab mir das Gefühl ein wichtiger Mensch zu sein, denn sie wollte mit mir zusammen Zeit verbringen. Ich selbst wollte eigentlich nur eins -> Eine perfekte Partnerschaft leben, doch dies gelang einfach nicht. Keiner dieser Menschen konnte in mir ein Gefühl verursachen, wonach ich mich so sehnte. Das Gefühl - geliebt zu werden.

Selbstliebe ist der Schlüssel um Liebe zu empfangen

heute bin ich um einiges schlauer und habe durch sehr intensive Arbeit mit mir selbst erfahren, dass kein Mensch im Außen irgendetwas in mir bewegen kann, wenn ich es nicht selbst zuvor beschlossen habe. Menschen können mich nur verletzen, wenn ich mich selbst wertlos behandele und mich innerlich verletze. In einer Partnerschaft kann ich erst dann Liebe erfahren, wenn ich mir zuvor selbst Liebe geben konnte.

Deshalb ist Selbstliebe der Schlüssel zu allen Beziehungen, die Du im Leben haben wirst. Zu Dir selbst & natürlich auch zu allen anderen.

Durch Beziehungen verstehst Du, wer Du wirklich bist.

Worum geht es im Leben? Was meinst Du?

Weshalb leben wir?

Ich habe mich das so oft gefragt und früher war eine Antwort -> um etwas großartiges auf die Beine zustellen. Etwas außergewöhnliches zu schaffen.

Wozu?

Um Anerkennung zu bekommen? oder Geld? Oder beides?

Im Grunde habe ich mich nach Liebe gesehnt. Anerkennung im Außen ist doch auch nur Liebe.

Alles außerhalb von Dir ist Austausch - und Du tauschst immer nur Dich selbst.

Ich glaube, wir können gar nicht anders als in Beziehungen zu sein.

Jede geschäftliche Verbindung ist eine Art von Beziehung. Jeder Mensch, den Du triffst befindet sich kurzfristig in einer Verbindung mit Dir. Sogar im Internet - so entfernt es auch anmutet, trittst Du in Beziehung mit einem Gegenüber. Es findet Austausch statt. Immer.

Was hast Du zu bieten?

Wir bringen immer nur uns selbst mit. Überall. Ob wir auf eine Fete mit langjährigen Freunden gehen, ob wir uns zu einem Blind Date verabreden oder eine Gehaltsverhandlung in der Firma führen. Egal ob wir unsrem Kind abends Gute Nacht sagen oder sauer reagieren, weil unsere Partner zu spät zum Essen kommt. Wir sind in diesen Momenten - wir selbst. Auch wenn unser Gehirn uns einreden will, das der / die andere das zu verantworten hat. Ganz ehrlich? Du bist Deine Reaktion. Deshalb frage ich Dich - wie gut kennst Du Dich?

Diese 5 Beziehungen bestimmen, wie glücklich ich bin.

  1. Die Beziehung zu mir selbst
  2. Die Beziehung zu meiner Herkunftsfamilie
  3. Die Beziehung zu meinen Freunden
  4. Die Beziehung in meiner Partnerschaft
  5. Die Beziehung zu meinem Kind

Das wichtigste in all diesen Beziehungen ist, wer Du in diesen Beziehungen bist.

Kennst Du Dich?

Lässt Du vor Dir selbst & Deinen Beziehungspartnern schon die Masken runter?

Zum Thema authentisch leben und seine Maske fallen zu lassen, gibt es im Blog einen spannenden Artikel -> hier lang <-

Die Merkmale der 5 wichtigen Beziehungen sind:

1. Die Beziehung zu Dir selbst

Zum Thema Selbstliebe gehört für mich auch immer das Thema Dankbarkeit. Hier findest Du einen Podcast und einen tollen Blogartikel, in welchem ich ganz intensiv auf die Liebe zu sich selbst eingehe. Sich selbst wertzuschätzen ist eine grundlegende Voraussetzung um überhaupt mit anderen in Kontakt treten zu können - in einen echten intensiven Kontakt mit echten Menschen.

Selbstliebe to go, Orynamona
Selbstliebe, Deine Beziehung zu Dir

2. Die Beziehung zu Deiner Herkunftsfamilie

Was meine ich mit Deiner Herkunftsfamilie?

Die Herkunftsfamilie bezeichnet Deine Eltern. Das Umfeld Deiner Kindheit.

  • Kennst Du beide Elternteile?
  • Wie hast Du Deine Kindheit empfunden?
  • Hast Du Deinen Eltern bereits verziehen, dass sie Dir nicht alles ermöglichen konnten?
  • Wie ist die Beziehung zu Deinen Eltern heute?

Das Thema Herkunftsfamilie ist so spannend, weil wir vieles aus unserer Kindheit noch immer in uns tragen. Wie hast Du diese Kindheit verabeitet? 

 

Diese alten Wurzeln wirken häufig in unsere heutigen Beziehungen hinein.

Ein sehr guter Lehrer zu diesem Thema ist Robert Betz. Auf seiner Seite findest Du viele Inspirationen, Hörbücher und Bücher.

3. Die Beziehung zu meinen Freunden

Wie wäre das Wort für Deine Freundschaften?

  • Spaß & Events
  • klein aber fein
  • intensiv & herausfordernd
  • hilfreich & unterstützend
  • vor allem in schlechten Zeiten wertvoll
  • über Jahre gewachsen & vertraut & wenig neues

Wie authentisch bist Du in Deinen engen Freundschaften?

Kennen Deine engen Freunde viele Deiner Facetten?

Wachst ihr noch gemeinsam weiter und verbringt ihr Zeit zusammen?

 

Wie offen kommuniziert ihr in Eurer Freundschaft.

Sag, was Du meinst.
Übe eine offene Kommunikation

4. Meine Partnerschaft

Unsere Partnerschaften führen uns in unser Herz. Im besten Fall spüren wir unsere Liebe in uns. Zum Partner und zu uns selbst.

Manchmal werden intime Beziehungen auch sehr schmerzhaft. Das intensive Einlassen auf eine andere Person öffnet uns selbst und wir werden sensibel und verletzbar.

Es kommt oft vor, das wir im Streit plötzlich Eigenschaften bemängeln oder Handlungen am anderen, die uns scheinbar ünglücklich machen.

Aber ist ein anderer Mensch für Dein Glück zusträndig?

Haben wir da nicht eine verschobene Erwartungshaltung? Ist es wirklich Liebe, wenn wir Bedingungen aufstellen, unter welchen wir geliebt werden wollen?

Das Thema Partnerschaft führt uns im Grunde sehr intensiv vor die eigenen Spiegel.

Was siehst Du im Spiegel Deiner Partnerschaft? Wer bist Du dann?

Ein Date, Sauna für zwei
Beziehung, Partnerschaft

Lerne Deinen Partner neu kennen...

Sehr häufig sehen wir in unseren Partnern Dinge, die er selbst nicht unbedingt wahrnimmt. Andersherum wirken solche Hinweise dann meist als Kritik gegen Dich und Deine Person.

Das Geschenk, welches in dem sogenannten Blinden Fleck verborgen liegt - packe ich Dir im Artikel *Masken runter* ausführlich aus.

 

Das wichtigste Merkmal in guten Partnerschaftsbeziehungen ist:

Lerne Deinen Partner wöchentlich neu kennen.

Das beglückende an Partnerschaften ist meines erachtens, dass wir lebenslang miteinander wachsen könnten. Die Grundvoraussetzung wäre.

Entdeckt Euch immer wieder neu.

Mein Tipp .....Auszeit, die Formel für Langzeitbeziehungen ....

Nehmt Euch Zeit füreinander & bleibt neugierig, wer der andere heute geworden ist.

Das ist mein Geheimtipp.

5. Die Beziehung zum Kind

Dieses Thema teilt sich in zwei Überschriften.

 

a) Wie ist die Beziehung zu Deinem /Deinen eigenen Kind /ern?

 

b) Wie ist die Beziehung zu Deinem inneren Kind? Deinem inneren Mädchen?

 

Ich bin davon überzeugt, dass unsere Beziehungen im Leben erfüllender werden, wenn wir unser inneres Mädchen mit im Boot haben.

Wie das geht? Im Artikel Mein inneres Mädchen berichte ich von einigen Ansätzen.

Inneres Kind und Selbstliebe
Du & Dein inneres Mädchen

Fazit zu Deinen Beziehungen

Vielleicht haben Dich die Abschnitte in diesem Artikel inspiriert Dich mit den Beziehungen in Deinem Leben zu beschäftigen.

 

Ich danke Dir, dass Du bis hier her gelesen hast.

 

Falls Du Fragen zu diesen Themen hast, dann freue ich mich auf Deine Nachricht.  -> gern direkt hier <-

 

Für sehr intensiven Austausch lade ich Dich herzlich zu meinem Instagram Account ein:  @doreenfalkenthal

Herzliche Grüße

 

Lady Ory

 

PS: Mein Buchtipp zum Thema Beziehungen

"Jeder ist beziehungsfähig" - Stefanie Stahl Affilate Link zu Amazon.de