· 

ü40 & welche Beschreibungen stehen auf Deinen Etiketten?

Über 40? Welche Bezeichnung steht auf Deinem Etikett?

  Tada & ein herzliches *Hallo* Du tolle Frau. Heute geht es hier beim *Lady Ory Blog für ü40 Ladys* um Deine Etiketten. Es geht um Dich und Dein Bild im Außen.

 Was meine ich damit?

Ich will Dich inspirieren, indem ich Dich danach befrage: Wie betitelst Du Dich selbst?

Etiketten zieren oft Gegenstände und Dinge. Ganz platt ausgedrückt, beschreiben Etiketten kurz, was drin ist. Wer hat Deine Etiketten bisher beschriftet? Du oder andere Menschen?

Was steht auf meinem Etikett?
Wer bin ich?

Wer bin ich? Welches Etikett beschreibt Dich optimal?

  1. Optisch
  2. Beruflich
  3. Gesundheitlich
  4. Familiär
  5. Als Tochte
  6. Als Frau
  7. Als Mutter
  8. Als Freundin
  9. Als Nachbarin
  10. Als Köchin
  11. Als Autofahrerin
  12. Als Konsumentin
  13. Als Gastgeberin
  14. Als Patientin
  15. Als Urlauberin
  16. Als Instagram Nutzerin
  17. Als Tierbesitzerin
  18. Als Pflanzenliebhaberin
  19. Mit Fähigkeiten
  20. Mit Talentfreien Zonen

… (diese Liste ließe sich unendlich verlängern…)

 

 Gibt es ein Wort, welches auf alle Bereiche Deines Lebens passt?

 

Wie ist Dein altes Etikett?
Mein altes ICH - Etikett - ich bin kinderlos

Bezeichnungen, Etikette & Lebensphasen

Es gibt Zeiten, da überlagern einige Worte viele Bereiche in unserem Leben.

 

Bei mir war es das Thema „Kinderlosigkeit“ (in dem Blogartikel ->  *kinderlos & glücklich* berichte ich davon).

 

Es gab eine Zeit in meinem Leben in welcher sich alles um den Tatbestand drehte, dass ich keine eigenen Kinder haben werde. Es war eine emotional schwierige Zeit für mich und das Etikett: „kinderlose Frau“ hat mich damals komplett beschrieben.

 

Vielleicht kennst Du Phasen in Deinem Leben, in welchen es auch hauptsächlich um ein Thema kreiste. Wie hieß dein Etikett in dieser Zeit?

 

Alles im Leben verändert sich. Diese Erfahrung durftest Du bestimmt auch bereits machen. Von außen ergeben sich Neuerungen und Veränderungen, aber wir können auch von innen Veränderungen anstoßen. Willentlich.

 

Damals in den Zeiten und mit dem Etikett „kinderlose Frau“ habe ich manchmal vergessen, dass ich auch noch mehr bin.

Du bist so viel mehr, als Worte beschreiben können
Du bist so viel mehr

Du bist so viel mehr als Worte beschreiben können.

Es ist Fakt, auch wenn es sich in schwierigen Phasen selten so anfühlt. Du bist so viel mehr als nur eine einzelne Eigenschaft. Du bist mehr als Dein Beruf. Du bist auch mehr als Deine optischen Merkmale.

 

Also ich bin nicht mit einem Wort zu beschreiben. Ich bin in so vielen Bereichen *Ich selbst*, dass mir ein Wort allein nicht länger ausreichen würde.

 

Manche Menschen reduzieren sich selbst oder andere leider auf wenige Wörter. Ich persönlich glaube, dass wird niemandem gerecht. Jede von uns ist so vielfältig und facettenreich, dass es bestimmt nicht „Das eine Wort“ für Dich gibt. Oder?

 

>  Dann lass uns mal recherchieren …

 

> Frag Dich: „Wer bin ich?“

 Wie bist Du? Was steht auf  Deinem Etikett?

  • Welche Worte beschreiben Dich seit langem?
  • Welche Titel oder Eigenschaften geben Dir andere seit Jahren?
  • Was denkst Du auch über Dich selbst?
  • Welche Beschreibung hättest Du so gern?
  • Was sollen andere am liebsten über Dich sagen?
  • Mit welcher Bezeichnung fühlst Du Dich seit Jahren unwohl?
  • Welche Eigenschaften oder Merkmale gefallen Dir an anderen?

  Ganz ehrlich - sind es immer noch die Bezeichnungen mit denen Du Dich identifizieren kannst?

 

Bist Du bereits so, wie Du sein möchtest?
Wie bist Du?

Bist Du bereits so, wie Du sein willst?

Manchmal halten uns diese alten Bezeichnungen und Etiketten davon ab - uns im Hier und Jetzt ne

  • Wie bist Du in Bezug auf Kunst / Musik / Sport?
  • Was kannst du nicht?
  • Was fällt Dir schwer?
  • Wo fehlt Dir schon immer Talent?
  • Was konntest Du noch nie?
  • Was kritisieren andere an Dir?

 ... "Ich bin nun mal .... so und so ..."

 

Bitte identifiziere alte Etiketten. Bitte prüfe genau: nützen Sie Dir überhaupt noch im Hier und Jetzt?

Was blockiert Dich bisher?

Manchmal behindern uns alte Etiketten, wenn wir etwas Neues im Leben ausprobieren wollen.

 

Dr. Wayne W. Dyer beschreibt in seinem Buch: "Der wunde Punkt - Die Kunst, nicht unglücklich zu sein"  (ab S. 115) im Kapitel IV "Vergangenes auf sich beruhen zu lassen": wie wir den Kreislauf der ständigen Wiederholhung durchbrechen können.

 

Es ist unsere Entscheidung. Deine & meine.

 

Wofür entscheidest Du Dich ab jetzt?

 

Was steht aktuell auf den Etiketten Deines Lebens?

 

Du darfst Dich um entscheiden. Du darfst Dich neu definieren. Du darfst Dich nennen, wie Du willst. In allen Bereichen.

 

Was müsste auf Deinem Etikett stehen, damit Dein Leben endlich die Richtung einschlägt - in welche Du so gern leben wollen würdest?

 

kleine Tipps für neue Etiketten:

 

"Ab heute nehme ich mich so an, wie ich bin."

 

"Ab jetzt traue ich mich ..."

 

"Von nun an gehört Bewegung zu meinem Leben dazu."

 

"Ich singe jeden Tag, wenn mir der Sinn danach steht."

 

Die Beschreibungen von Erna Hüls (Coach für alle Fälle) sind auch sehr hilfreich. Ihr findet ihren Kanal auf Youtube -> hier <-

 

Ich wünsche Dir ein paar passende AHA Momente und viel Mut beim Neu-Beschriften Deiner Etiketten ...

 

herzliche Grüße

 

 Lady  Ory

 

 

www.Orynamona.de 

 

Du & Deine Rollenbilder - ein spannender Artikel zum Thema <- 

 In diesem Artikel berichte ich von den vielen Rollen, die wir Tag täglich einnehmen. Spielst Du Deine Rollen bewußt? Vielleicht interessiert es Dich, welche Rollen Du spielst ... dann könnte dieser Artikel hilfreich sein um alle Rollen zu identifizieren.

 


Lilli Koiser - Texterin - Blog-Gold
Lilli Koisser #bloggold

PS: den heutigen Artikel habe ich nach einem Blog-Kurs optimiert. Die liebe Lilli Koisser - Texterin und Coach für Selbstständige  hat einen sehr gehaltvollen Blog-Kurs im Angebot: *Blog-Gold*  #bloggold . Ich bin total begeistert über die wertvollen Infos und Tipps in diesem Kurs. Schaut gern bei ihr vorbei, falls Du auch einen Blog starten möchtest. Danke Lilli :-)