· 

Auszeit, die Formel für Langzeitbeziehungen

*Auszeit* – der Liebestrank für Langzeitbeziehungen.

 

Tada, willkommen zu einem überfälligen Beitrag zum Thema Langzeitbeziehungen. Heute möchte ich Dich gern inspirieren eine gemeinsame Auszeit zu nutzen. Eine Auszeit  um Eurer Beziehung wieder  neuen Schwung zu geben. In dem heutigen Vorschlag handelt es sich um gemeinsame Paarzeit.

 

Ich nenne die Art dieser Auszeit gern „Liebestrank  für Langzeitbeziehungen“.

 

Es handelt sich dabei um eine Art geheime Zutatenliste, die eher im gemeinsamen Erleben eingesetzt und verabreicht wird. Der Liebestrank wird gemeinsam gemixt und eingenommen.

 (Dieser Artikel gehört natürlich wieder zu einem *Orynamona 2.0* Podcast, den Du auf der Orynamona Plattform oder auf gängigen Podcast-Apps anhören kannst. Ein Klick genügt. -> hier <-)

 

 

Wieso ist eine Auszeit manchmal wichtig?

 Was habt Ihr davon diese Auszeit gemeinsam zu erleben und gezielt als Paarzeit zu planen?

 

Die Antworten kennst Du natürlich. Ich bin mir sicher, dass ich Dir mit dieser Botschaft nicht wirklich etwas Neues erzähle. Gemeinsame Zeit ist extrem wichtig für zwischenmenschliche Beziehungen. Das ist Dir mit Sicherheit bewusst. Das was häufig fehlt ist die Erinnerung an diese Wahrheit.

 

Im Alltag vergessen wir dann aber häufig solche Paarzeiten zu integrieren und irgendwann leben wir selbst im Urlaub nebeneinander her.

 

Möchtest Du das verändern oder lieber gleich die Langeweile verhindern?

 

Langzeitbeziehung
Langzeitbeziehung

Dann lass uns mal überlegen, wie Du eine Auszeit mit Hilfe der Liebestrankformel zusammenbrauen kannst.

 

 

Welche Zutaten braucht Dein Liebestrank?

 

Mein absolutes Geheimrezept ist der *Liebestrank für Langzeitbeziehungen*. Hierbei handelt es sich um eine Zauberformel. Der Trank wird nur im übertragenen Sinne eingenommen, da sich die Liebestrankformel auf eine Ansammlung von Maßnahmen und Handlungen bezieht.

Die genaue Mengenangabe für Deinen Liebestrank wird von Zeit zu Zeit variieren, aber die Grundzutaten bleiben immer die gleichen:

 

·        Fremde Umgebung

·        Aktivitäten gemeinsam

·        Aktive Zeit Miteinander ohne Ablenkung (Zeitung, Sozial Media)

·        Klare Vereinbarung für diese gemeinsame Beziehungs-Kur

·        Die Bereitschaft am Gegenüber etwas neues zu entdecken

 

Wie Du den Liebestrank zubereiten wirst, liegt ein wenig daran, ob es eine eher geheime Verabreichung des Trankes werden soll, oder ob Du Eurer Beziehung offensiv eine Auszeit vom Alltag verordnest. Dann wird der Liebestrank natürlich gemeinsam dosierst. Ich empfehle Transparents in allen Themenbereichen unseres Lebens. Dazu gehört für mich auch, dass ich offen mit meinem Partner kommuniziere, welche Wünsche, Sorgen oder Veränderungsvorschläge ich habe.

 

Manchmal muss eine Liebeskur auch vororganisiert und die Zutaten für den Trank schon vorüberlegt werden, bevor ein Gespräch zu dem Thema stattfinden kann.

Entscheide selbst, was im Moment passt und wie Du Deinen Partner aktiv zu dieser Beziehungskur inspirieren kannst.

 

Auszeit für Langzeitbeziehung
Auszeit für Langzeitbeziehung

 

Diese fünf Zutaten benötigt das Grundrezept Deines Liebestrankes:

 

Hier nun die Erklärungen zu der Dosierung der Zutaten:

 

1.      Fremde Umgebung

 

Ist Dir schon aufgefallen, wie gelöst und locker Du sein kannst, wenn du nicht über die nächste Mahlzeit, den Einkauf, den Putzplan oder die to do Liste des täglichen Alltagswahnsinns nachdenken musst?

 

Deshalb plant die Mehrzahl der Deutschen regelmäßig Urlaub ein. Du auch?

 

Wieso?

 

Schreibe mal drei oder fünf Dinge auf, die im Urlaub anders sind als in einer durchschnittlichen Woche:

 

1.     

 

2.     

 

3.     

 

4.     

 

5.     

 

 

Wie ist die Zweisamkeit mit Deinem Partner in einer fremden Umgebung?

 

Gibt es Unterschiede oder ist immer alles gleich? 

 

? … _______________________________________ … ?

 

 Ein Ortswechsel inspiriert unsere Sinne. Es riecht anders, wir müssen erst herausfinden, wo eine Sehenswürdigkeit, der Strand oder das Restaurant zu finden ist. Alle Sinne sind geöffnet, wie blicken interessiert und neugierig umher und lauschen den Geräuschen. Alles in uns ist wach und Aufnahme bereit. Die besten Voraussetzungen um unseren Partner durch diese neugierige Brille zu betrachten.

 

Mein Tipp für die Dosierung:

-        Wenn Euch Fremdsprachen und andere Kulturen reizen: * > längerer Trip / Flugreise <

 -        Wenn Ihr es beschaulich mögt und dennoch offen für Tapetenwechsel seid, erkundet Deutschland und nutzt kleine Pensionen: *> privat geführte Häuser zwingen Euch zu echten Begegnungen <

 -        Wenn auch Du Dich erholen willst: * > Frühstück & Abendessen nicht selbst zubereiten <

 -        Wenn es Kinder gibt: > rechtzeitig eine zuverlässige & liebevolle Betreuung organisieren und ausprobieren <

 -        Wenn Ihr etwas Spannung mögt: * > den Ort geheim halten bis zur Abreise <

 -        Wenn es Euch beflügelt: *  > jeder von Euch plant eine Aktivität für Euch gemeinsam <

 -        Für spontane Kuren eignen sich auch Wochenendtrips oder Überstunden, die an zwei oder drei Wochentagen abgebummelt werden können

 

 

2.      Aktivitäten gemeinsam

 

Die zweite Zutat ist natürlich die wichtigste. Es geht um Zeit zu zweit und um gemeinsame Zeit. Hierzu zählen neben Anreise, Mahlzeiten und Schlafen im selben Bett, alle Aktivitäten oder Ruhephasen, die Ihr Euch gemeinsam gönnen möchtet. Je nach Absprachen sind alle Zeiten gemeinsam verplant oder auch mit Pausen um sich aufeinander zu freuen. Auch eine im Vorfeld geplante Überraschung wird dann zu einer gemeinsamen Aktivität.

 

Mein Tipp für die Dosierung:
  •  Was wolltet Ihr schon immer mal ausprobieren, aber irgendwelche Umstände hielten Euch davon ab?
  • Was wünschst Du Dir und willst es mit Deinem Partner erleben?
  •  Was wünscht sich Dein Partner und was müsste gegeben sein, damit Du mit machst?
  •  Gibt es etwas an dem Ort, was Euch inspiriert?
  •  Was könnte vor Ort entdeckt werden?
  •  Welche Dinge bereiten Euch immer gemeinsam Spaß?
  •  Was habt Ihr lange nicht gemeinsam gemacht?
  •  Welche Tipps haben andere zu bieten?

Gemeinsame Aktivitäten eröffnen den Rahmen in welchem Ihr Euch endlich wieder begegnen könnt. Weit weg von Alltagsproblemen und organisatorischen Gesprächen.

Eine gemeinsame Kanu Tour z.B.  kann sehr intensiv erlebt werden, wenn Ihr vorher ein paar Grundregeln für Eure Kur festgelegt habt.

 

 

3.      Aktive Zeit zu zweit

 

Dieser Aspekt ist wichtig, denn zu zweit seid Ihr auch, wenn Ihr nebeneinander im Bus sitzt und jeder mit Kopfhörern in seine eigene Welt eintaucht.

 

Das ist zeitweise total ok. Innerhalb der Kur solltet Ihr jedoch ganz bewusst wahrnehmen, wann Ihr zwar nebeneinander sitzt, aber nicht aktiv miteinander im Austausch seid.

 

Ich glaube, es ist im Alltag total normal, dass wir nicht jede Sekunde miteinander interagieren. Aber es wird gefährlich, wenn Woche für Woche nur nebeneinander her gelebt wird.

 

Du kennst sicher solche Phasen. Meist ist bei einem von beiden eine hohe Belastung beruflich oder im familiären Rahmen im Zentrum der Gedankenwelt. Dann ist es eine Herausforderung den Draht zum Partner nicht zu verlieren. Hier sind beide gefragt. Der, dem es auffällt und der, dessen Leben gerade durch andere Prioritäten geleitet wird.

  

Tipps für die Dosierung:

1.      Sehen wir uns in die Augen?

 

2.      Sind Störfaktoren ausgeschlossen? (z.B. Handy, TV, offene Zeitung)

 

3.      Fragen wir interessiert und nehmen uns Zeit für die Antwort?

 

4.      Sind wir offen für die Antwort und hören wirklich zu?

 

5.      Blenden wir aus, was wir bisher zu diesen Themen miteinander besprochen haben und öffnen uns dafür neue Aspekte zu beleuchten?

 

6.      Schaffen wir es trotz eingeschliffener Abläufe neugierig zu bleiben und nachzufragen?

 

7.      Atmen wir langsam ein und aus bevor wir uns bewusst entschließen eine anders formulierte Antwort auszusprechen?

 

8.      Sind wir bereit uns zu zeigen auch mit neuen Impulsen?

 

9.      Sind wir bereit auch geringe Abweichungen von gewohnten Verhalten zu bemerken und wert zu schätzen?

 

10.   Will ich überhaupt intensive Zeit mit meinem Partner verbringen?

 

11.   Bin ich bereit zu spüren, was auftaucht, wenn wir uns in die Augen sehen und uns ohne Ziel einfach nur begegnen?

 

12.   Habe ich den Mut mich zu zeigen, wie ich bin?

 

 

4.      Gemeinsame Regeln

 

Es ist häufig eine gute Idee Regeln aufzustellen. Der öffentliche Raum wird durch die Straßenverkehrsordnung geregelt. Ich finde es eine gute Idee, dass nicht jeder fahren darf, wie es ihm gerade in den Sinn kommt.

 

So ähnlich ist es mit gemeinsam aufgestellten Regeln innerhalb einer Familie oder Deiner Beziehung.

 

Gibt es Regeln, die Ihr mal gemeinsam festgelegt habt? Wie wolltet Ihr eine Beziehung führen?

 

Manchmal wächst man als Paar Jahr um Jahr zusammen und kann auf diese Frage nur mit einem Schulter zucken reagieren. Wie ist es bei Dir? Jetzt wo Du das liest. Gibt es Regeln in Eurer Beziehung?

 

Ich stelle ein paar Aspekte vor, die als Regelwerk für Eure Liebestrankkur gelten könnten. Vielleicht sind ein paar Punkte dabei, die Ihr auch generell für Euch besprechen wollt?

 

Jetzt folgen aber nur einige Anregungen um gemeinsame Regeln für Eure Auszeit festzulegen:

 

1.      Kommunikation:  Wie reden wir miteinander?

 

Was haltet Ihr von der Idee etwas Neues auszuprobieren?

 

a)      Ihr antwortet nicht in Gedanken selbst auf Eure Frage, weil Ihr glaubt, Ihr kennt die Antwort bereits, da Euer Partner seit 12 Jahren immer die gleiche Antwort gibt.

 

b)      Ihr beantwortet Fragen nicht reflexartig, sondern atmet ein und aus. Ihr zählt bis 12 und überlegt, wie Ihr vielleicht auch antworten könntet um deutlich auszudrücken, was Euch wichtig ist.

 

c)      Ihr versucht „ich-Botschaften“  ohne Anklage oder Vorwurf.  (Dazu gibt es bald einen Artikel)

 

2.      Zeit:  Respektiert Ihr Termine, Absprachen und Zeiten des anderen?

 

Wie geht Ihr mit gemeinsamer Zeit um? Wartet einer auf den anderen und ärgert sich über die Respektlosigkeit unpünktlich zu sein?

 

Es gibt eine Ressource auf dieser Welt, die wir nicht kaufen, künstlich herstellen oder optimieren können. Zeit ist für alle gleich. Sekunden, Stunden, Wochen und Jahre vergehen. Du kannst nichts daran ändern. Das einzige, was wir mitbestimmen können ist die Art, wie wir diese Zeit erleben. Was wir innerhalb der Zeit tun. Wie wir die Zeit nutzen.

 

Wie geht Ihr mit Zeit um?

 

3.      Nähe und Distanz:

 

Nicht jeder ist ein Kuschelbär und nicht jede eine Knutschmaus. Manche Menschen benötigen mehr Freiräume als andere. Wie geht Ihr mit dem Bedürfnis von Nähe oder Distanz um? Könnt Ihr beides so dosieren, dass Ihr Euch beide wohl fühlt?

 

Wie viele gemeinsame Zeiten braucht Ihr? Wie oft sehnt Ihr Euch nach anderen Kontakten (z.B. Sport, Freunde, Netzwerktreffen) oder dem Alleinsein?

 

 

4.      Sexualität:

 

Lebt Ihr Euch beide in Eurer gemeinsamen Sexualität aus?

 

Habt Ihr Spaß, Zeit und Gelegenheiten um Euch sexuell zu begegnen?

 

Gibt es Wünsche, Vorlieben oder verrückte Ideen, die Du gerne ausprobieren würdest? Kannst Du dies mit Deinem Partner kommunizieren?

 

Lebt und liebt Ihr monogam? Wie steht Ihr zu Fremd-küssen, Flirten oder mehr?

 

Habt Ihr Lust mal einen Dreier zu genießen, einen Swingerclub von innen zu bestaunen oder Sexspielzeug zu testen?

 

Redet Ihr über Eure Bedürfnisse und Wünsche?

 

 

5.      Dankbarkeit:

 

Dieser Punkt wirkt im ersten Moment unpassend. Ich weiß. Aber mal ganz ehrlich. Wie zufrieden bist Du derzeit mit Dir selbst. Mit Deinem Leben. In Deinem Job. Wie oft verfluchst Du Deinen Partner weil er dies oder das nicht getan hat?

 

Kannst Du auf Anhieb 10 Dinge nennen, die Dir an Deinem Partner gefallen? Oder Dinge, die Ihr macht für die Du im Grunde dankbar sein könntest?

 

Na?

 

Ich glaube, dass wir im Alltag so sehr damit beschäftigt sind alles am Laufen zu halten, das wir vergessen, weshalb wir uns einst verliebt haben.

 

Was gefällt Dir am Anderen?

 

Was könnt Ihr nur gemeinsam erleben?

 

Was ist erst dadurch möglich, weil genau dieser Mensch Dein Partner ist.

 

Gibt es Neider? Worauf sind sie bei Euch neidisch? Kannst Du diesen Fakt als etwas betrachten, das wundervoll ist. Eine Sache die nur Ihr gemeinsam erschaffen habt?

 

Jetzt mal ehrlich. Nach so vielen Jahren Partnerschaft: Wofür bist Du dankbar? Insgesamt und jetzt in diesem Moment.  Was ist an Deinem Partner genau richtig?

 

Meine Tipps für die Dosierung:

 -        Testet die Themenbereiche vorsichtig an

 

-        Versuche selbst zu formulieren, welche Regeln Dir wichtig wären

 

-        Findet gemeinsam einen Weg, diese „Regeln“ für Euch anzupassen

 

-        Benennt Konsequenzen z.B. wenn ich länger als 10 min auf Dich warten muss, dann gibt es in dieser Woche einen zusätzlichen Blowjob  ;-)

 

Oder:  wenn Du bei unserem Gespräch wieder ins Handy / TV schaust, dann machst Du Abendessen und räumst danach die Küche alleine auf  ;-)

 

 

5.      Offen sein für etwas Neues im gemeinsamen Leben

  

Diese Zutat bringt die Würze in den Liebestrank. Erst durch die Bereitschaft etwas Neues zu probieren wird die Liebeskur zu einem sinnlichen Erlebnis.

 

Neues inspiriert uns. Neues weckt unsere Zellen auf. Neues verschönert alte Gemäuer. Die innere Bereitschaft reicht meistens schon aus, um kleine Abweichungen vom Alltag zu entdecken. Diese Veränderungen Wert zu schätzen. Es bedarf einiger Übung kleine neue Samen sorgsam zu gießen und zu pflegen aber es ist ein geheimer Weg Deine Beziehung aufzufrischen.

Manchmal hilf es auch von alten Mustern abzuweichen um inspiriert zu bleiben. Lebst Du Dein Leben und Deine Beziehung so, wie Du es möchtest? Kopierst Du vielleicht manches?

Kennst Du die 5 A´s ?  (angenehm, anders als alle andern)  Im gleichnamigen Artikel gibt es ein paar Tipps, wie Du Dich selbst mehr ausleben könntest, wenn Du Deine besondere Art erkennst.  -> zum Artikel <- . Vielleicht inspiriert es Euch die eigene Beziehung unter dieser Überschrift einmal zu beleuchten. Lebt Ihr anders, als alle anderen? Lebt Ihr Euch innerhalb Eurer Partnerschaft in allen Bereichen aus?

 

Langzeitbeziehung
Langzeitbeziehung

 

Na, bekommst Du Lust diesen Liebestrank auszuprobieren?

 

Dann atme tief ein und aus.

Jetzt stell´ Dir vor, wie Du diesen Liebestrank mit Deinem Partner zusammenbrauen wirst.

 Male Dir mutig aus, was für zauberhafte Momente entstehen, wenn Ihr Euch offen und neugierig begegnen werdet.

 

Kribbelt es? Schleichen sich Vorfreude oder Bedenken ein?

  

Der Liebestrank wird etwas bewirken.

Bleib gespannt, was innerhalb Eurer Verbindung noch möglich ist.

 

Ich wünsche Dir von Herzen einen zauberhaften Prozess beim Herstellen Eures Liebenstrankes.

 

Es ist nie zu spät anzufangen.

Jede Beziehung ist wertvoll & es gibt einen Sinn für jeden Menschen im entdecken der eigenen Liebesfähigkeit.

 

Herzliche Grüße

 

Lady Ory